Mehr Zeit für deine Prio 1 Projekte: So strukturierst du deine Woche

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Trotz Planung kommst du mit deinen wichtigen Vorhaben nicht voran? Ein Grund kann sein: Du verzetteln dich, weil du im Alltag deine Zeit nicht richtig nutzt. Willst du das in den Griff bekommen, dann empfehle ich dir eine Wochenplanung. Denn die schafft dir Freiraum und Fokus für deine wichtigen Projekte.  

DURCH DIE WOCHENPLANUNG SCHÜTZT DU GNADENLOS DEINE ZEIT

Weißt du, was dir wichtig ist und was du erreichen willst, dann gibt es noch eine wichtige Sache: Schütze deine wertvolle Zeit dafür. 

Denn vor lauter Ehrgeiz passiert es schnell, dass du deine Zeit und Energie aus dem im Blick verlierst. Das ging mir auch so, bis jede Windung meines Hirns verstand: Erst, wenn du sorgsam mit deiner Zeit umgehst, dann kommst du mit deinem Business voran. 

Warum?

  1. Hast du deine Zeit nicht reserviert, dann wirst du nicht umsetzen.
  2. Hast du Zeit eingeplant, aber nicht genug Energie, bist du nicht produktiv genug, um gute Ergebnisse zu bringen. 

Eine Wochenplanung gibt dir Struktur. Du schaffst dir einen Rahmen, durch den du

  1. deine wichtigen Projekte konsequent auf Prio 1 setzt
  2. andere, private, Lebensbereiche im Blick hast
  3. fokussiert bleibst.
  4. konzentriert arbeitest.
  5. Routinen etablierst, die dich produktiv und zufrieden machen.

Ziel einer Wochenplanung ist es, dass du deine wertvolle Zeit richtig gut nutzt.

MIT DER WOCHENPLANUNG SETZT DU LEICHTER UM

Wer seine Vorhaben umsetzt, kann fokussiert arbeiten. Und das gelingt dir viel leichter, wenn du nicht immer wieder neu überlegen musst, was jetzt dran ist: Marketing? Kundenprojekte? Administration?

Mit einer Wochenplanung wirst du einen deutlichen Unterschied spüren. Denn u.a. bestätigen Gary Keller (Sein Buch: The One Thing) und Carl Newport (Sein Buch: deep work), dass zu den persönlichen Voraussetzungen für den Erfolg Folgendes gehört: 

  1. Nein sagen – glasklare Prioritäten setzen 
  2. immer wieder den Fortschritt prüfen, dein Tun reflektieren
  3. Deine wertvolle Zeit für die Arbeit am Business schützen

Alle 3 Aspekte führst du in deiner Wochenplanung zusammen.

EINE STRUKTURIERTE WOCHE MACHT DICH PRODUKTIVER 

Befürchtest du, dass die Struktur einengt?

Stimmt nicht. Im Gegenteil!

Mit der Wochenplanung schaffst du dir den nötigen Freiraum für wichtige Projekte und Vorhaben. 

Die Wochenstruktur spiegelt Routinen und Abläufe in deinem Business wieder. Und deine Prozesse und Routinen sind entscheidend dafür, ob und wie du deine Ziele erreichst. Gleichzeitig berücksichtigst du auch andere Lebensbereiche, wie z.B. Hobbys und Entspannung für deinen persönlichen Ausgleich oder Zeit mit Familie und Freunden. 

Mache dir bewusst: Als Unternehmer:in gestaltest du dein Business.

Du kannst entscheiden, wie dein Alltag zu sein hat. Du kannst 9to5 arbeiten, musst du aber nicht. Schaffe dir eine Wochenstruktur, die in deinen Alltag und zu deinem Arbeitsrhythmus passt:

Deine ideale Woche.

Denn genau darum geht es hier: Gestalte!

In deinem Kalender und damit in deiner Wochenstruktur lässt sich mit einem Blick erkennen, was dir wichtig ist.

In deinem Kalender und damit in deiner Wochenplanung lässt sich mit einem Blick erkennen, was dir wichtig ist:

  • Morgens Sport treiben? 
  • Mittags eine längere Pause? 
  • Montags keine Kundentermine? 
  • Freitags Content produzieren?

Hast du dir deine Zeit für deine wichtigen Ziele und Aufgaben reserviert, dann steht das in deiner Wochenplanung. Für alles andere gilt:

Keine Zeit = nicht wichtig = keine Prioritäten

Wie ich meine Wochenplanung erstelle

Nochmal zur Erinnerung: Die Struktur der Wochenplanung ist ein Rahmen. Du planst hier keine konkreten Aufgaben.

Beispiel 1: Du willst morgens frühstücken, in deiner Mittagspause etwas essen und auch am Abend etwas Leckeres genießen. Das ist der Rahmen. Was du dann genau isst und trinkst, das entscheidest du an anderer Stelle.

Beispiel 2: Eine Kundin verglich die Wochenplanung mit dem Stundenplan ihrer Tochter: Mathe, Deutsch, Kunst, Sport etc. stehen auf dem Plan. Was in der Stunde dann passiert, ist erstmal uninteressant. Anfangs konnte ich mich mit dem Begriff nicht anfreunden. Das lag aber eher an meine Erinnerungen an die Schulzeit. Das Prinzip ist jedoch das Selbe. 

Jetzt zeige ich dir, wie ich meine Wochenplanung entwickle. Das hat sich auch bei vielen Kunden bewährt. Teste und prüfe, wie du das in deinem Business umsetzen kannst. 

Vorbereitung der Wochenplanung

  1. Lege deine wöchentliche Arbeitszeit fest (20/30/40 Stunden?)
  2. Notiere: Wann willst du morgens anfangen? Wann den Arbeitstag beenden?
  3. Liste deine Routineabläufe und -aufgabenbereiche, die in einer typischen Woche anfallen: z.B.: persönlicher Ausgleich/Pausen, Strategische Projekte/Fokusprojekte, Kundenzeit, Marketing, Administration etc. 
  4. Fasse diese, falls du das noch nicht tust, in Zeitblöcke zusammen (z.B. 30 oder 60 Minuten)

Routinen für deine ideale Woche

  1. Markiere als erstes Zeitblöcke für Auszeiten/Pausen, private Zeit (z.B. Feierabend, Mittagspause, Sport etc.) 

    Warum?
    Weil du weißt, dass Auszeiten wichtig sind, um wirklich gute Ergebnisse zu schaffen und Leistung zu bringen. Mehr über das Thema Pausen, erfährst Du hier.

  2. Reserviere dir dann ein Zeitfenster für das wichtigste Ergebnis, dein Fokusprojekt. (Zeit für die Arbeit am Business
    Durch diese Fokuszone bist du produktiver und schaffst Ergebnisse, die dich und dein Business wachsen lassen. Erfahre mehr zur Fokuszone.

  3. Reserviere dir ein Zeitfenster für deine Planung und dein Review.

    Planung und Review schärfen immer wieder deinen Fokus. Du erkennst Fortschritte und kannst ggf. den Kurs korrigieren. Willst du vorankommen, dann vergiss dieses Zeitfenster nicht.

  4. Setze nun die Blöcke für Routineaufgaben ein, wie z.B. Kunden, operatives Marketing, Admin etc. 

Nun gehts los:

Erstelle deine ideale Woche

Mein Beispiel mit dem 90 Tage Planer

Lade dir hier die Vorlage der idealen Woche herunter (pdf)

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Tipp: Entspricht dein aktueller Alltag noch nicht deinem Ideal, dann trage deine Zielvorstellung ein. Wie soll deine ideale Woche verlaufen? Im nächsten Schritt arbeitest du dann darauf hin.

Wochenplanung ist flexibel

Diese Struktur prüfe ich ca. alle 4-6 Wochen. Das ist sinnvoll, weil sich immer mal wieder etwas ändert. Bis du deine ideale Wochenstruktur gefunden hast, kann es auch 1-2 Anläufe brauchen. Du hast sicher auch Phasen, wie z.B. Projekt- oder Strategiewochen, in denen du deinen „normalen“ Rhythmus änderst. Ich habe außerdem eine ideale Woche für die Sommer- und Winterzeit. 

Also plane, teste, optimiere. 

In jedem Fall:
Fokussiere, was wirklich zählt und was dich weiterbringt. 

Strukturierst du dich schon mit der Wochenplanung? 

Artikel veröffentlicht: Oktober 2019
Letzte Aktualisierung: August 2021

Quellen: Titelfoto – Anke Lambrecht

Anke Lambrecht Businesscoach Sparringspartnerin

Hi, ich bin Anke Lambrecht, Business-Strategin und unterstütze Unternehmer dabei, mehr Fokus für ihr Unternehmen zu schaffen.
Als Sparringspartnerin bin ich an ihrer Seite, damit sie bessere Ergebnisse erreichen, gleichzeitig weniger Zeit in ihrem Business verbringen und mit dem Business eine größere Wirkung erzielen.

Erfahre mehr über GREIFWERK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Detaillierte Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung

Starte mit Rückenwind ins neue Jahr

1 Tag – 5 Schritte – 1 Ziel:

In den nächsten 12 Monaten durchstarten und smart Ziele erreichen.

Wie du effizienter arbeitest & das Wichtige fokussierst

Kostenloser Videokurs.